KHIA headerKnow-How in Action

VOL DE-2, NO 22

Belzona® Ersetzt Eine Schadhafte Tanksockelabdichtung

 
 

Industrien:

Petrochemie (PETR)

 
 

Know-how Bereiche:

Tanks und Chemikalienauffangbereiche (TCC)

 
 

Kundenstandort:

Chemikalienhersteller, GB

 
 

Anwendungsdatum:

November 2004

 
 

Bearbeitungsgegenstand:

Sockel eines Chemikalien-Lagertanks

 
 

Problem:

Die ursprüngliche Abdichtung hatte Risse bekommen, wodurch unter dem Tanksockel Wasser eintreten konnte. Da das Wasser nicht richtig abfließen konnte, wurde das Problem noch verstärkt und es entstanden Korrosionsschäden an der Außenseite des Tanks.

 
 

Produkte:

Belzona 4131 (Magma-Screed)

Belzona 3111 (Flexible Membrane)

 

Substrate:

Stahl und Beton

 
 

Anwendungsmethode:

Die Anwendung wurde gemäß den Belzona Know-how System Infoblättern GSS-3 und TCC-9 durchgeführt.

 
 

Belzona Fakten:

Herkömmliche Abdichtungswerkstoffe hatten aufgrund unzureichender Elastizität versagt. Die Wasserdrainage wurde durch eine Hohlkehle aus Belzona 4131 (Magma-Screed) verbessert. Belzona 3111 (Flexible Membrane) dichtet Tanksockel nachweislich ab und schützt so vor Wassereintritt.

 
 

Bildbeschreibungen

1. Nahaufnahme der schadhaften ursprünglichen Abdichtung

2. Erstellung einer Hohlkehle mit Belzona 4131 (Magma-Screed)

3. Anwendung des Belzona 3111 (Flexible Membrane)-Systems

4. Abgeschlossene Anwendung

 
Case study pic one

 

 
 Case study pic two

 

 
 Case study pic three

 

 
 Case study pic four

 

 
 
Für weitere Informationen über Belzona Produkte finden Sie unter: www.belzona.com