KHIA headerKnow-How in Action

VOL DE-2, NO 48

Klassische Reparatur Einer Schwanzwelle Mit Belzona

 
 

Industrien:

Schifffahrtsindustrie (MRNE)

 
 

Know-how Bereiche:

Schiffe und Offshore-Anlagen (SOS)

 
 

Kundenstandort:

Trockendock im Auftrag der Royal Navy, GB

 
 

Anwendungsdatum:

Mai 1999

 
 

Bearbeitungsgegenstand:

Schwanzwelle eines Flottenhilfsschiffs

 
 

Problem:

Für die freiliegenden Teile einer Schwanzwelle wurde ein äußerst beständiger Korrosionsschutz benötigt.

 
 

Produkte:

Belzona 1111 (Super Metal)

Belzona 1321 (Ceramic S-Metal)

Belzona 9341 (Reinforcement Tape)

 

Substrate:

Stahl

 
 

Anwendungsmethode:

Die Anwendung wurde gemäß dem Belzona Know-how System Infoblatt SOS-6 durchgeführt.

 
 

Belzona Fakten:

Die Belzona-Beschichtung schützt die freiliegenden Bereiche der Schwanzwelle vor starkem Abrieb und Korrosion.

 
 

Bildbeschreibungen

1. In die Drehbank eingespannte, sandgestrahlte Schwanzwelle

2. Eine Fase aus Belzona 1111 (Super Metal) dichtet den Bereich zwischen Welle und Bezug ab

3. Nach Auftrag der ersten Schicht Belzona 1321 (Ceramic S-Metal) und Aufbringung von Belzona 9341 (Reinforcement Tape)

4. Abgeschlossene Anwendung nach Auftrag der zweiten Schicht Belzona 1321 (Ceramic S-Metal)

 
Case study pic one

 

 
 Case study pic two

 

 
 Case study pic three

 

 
 Case study pic four

 

 
 
Für weitere Informationen über Belzona Produkte finden Sie unter: www.belzona.com