KHIA headerKnow-How in Action

VOL DE-2, NO 64

Rundumschutz Mit Belzona

 
 

Industrien:

Öl und Gas (OILG)

 
 

Know-how Bereiche:

Tanks und Chemikalienauffangbereiche (TCC)

 
 

Kundenstandort:

Ölunternehmen, Mexiko

 
 

Anwendungsdatum:

Dezember 2003

 
 

Bearbeitungsgegenstand:

Ortsbewegliche Säuretanks für die Einspritzung in Ölbohrlöcher

 
 

Problem:

Interne Korrosion durch Kontakt mit Schwefelsäure. Die 30-36%ige Säure hatte an an Wänden, Düsen, Einbauten, etc. der Tanks schwerwiegende Korrosionsschäden hervorgerufen. Die Außenwand war durch atmosphärische Korrosion angegriffen worden

 
 

Produkte:

Belzona 1111 (Super Metal)

Belzona 4311 (Magma CR1)

Belzona 4341 (Magma CR4)

Belzona 5111 (Ceramic Cladding)

Belzona 6111 (Liquid Anode)

 

Substrate:

Unlegierter Stahl

 
 

Anwendungsmethode:

Die Anwendung wurde gemäß dem Belzona Know-how System Infoblatt TCC-5 durchgeführt.

 
 

Belzona Fakten:

Das wiederholte Versagen der Vinylester-Beschichtung zwang den Kunden dazu, die Tanks alle 4-6 Monate außer Betrieb zu nehmen. Dank der Belzona Lösung konnten die schadhaften Flächen mit Belzona 1111 (Super Metal) wiederaufgebaut werden. Abhängig von der Betriebstemperatur wurden die Tanks anschließend mit Belzona 4311 (Magma CR1) beziehungsweise Belzona 4341 (Magma CR4) beschichtet. Für die Außenseiten wurden Belzona 6111 (Liquid Anode) und Belzona 5111 (Ceramic Cladding) verwendet.

 
 

Bildbeschreibungen

1. Ausmaß der Korrosion, hervorgerufen durch Schwefelsäure, Kohlenwasserstoffe und Hitze.

2. Abhängig von der Betriebstemperatur wurden die Tanks mit Belzona 4311 (Magma CR1) bzw. Belzona 4341 (Magma CR4) beschichtet.

3. Überprüfung der Beschichtung auf Fehlstellen (Porenbildung).

4. Außenbeschichtung des Tanks mit Belzona 6111 (Liquid Anode) und Belzona 5111 (Ceramic Cladding).

 
Case study pic one

 

 
 Case study pic two

 

 
 Case study pic three

 

 
 Case study pic four

 

 
 
Für weitere Informationen über Belzona Produkte finden Sie unter: www.belzona.com