KHIA headerKnow-How in Action

VOL DE-2, NO 89

Langlebigkeit Einer Reparatur In Einer Rauchgasentschwefelungsanlage (Rea) Unter Beweis

 
 

Industrien:

Energie (POWR)

 
 

Know-how Bereiche:

Ventile, Rohre und Verbindungsstücke (VPF)

 
 

Kundenstandort:

Kohlekraftwerk, Cumberland City, Tennessee, USA

 
 

Anwendungsdatum:

November 2005

 
 

Bearbeitungsgegenstand:

Ein bei 93 °C betriebener Rauchgaswäscher mit 5 Sprühebenen, jede mit 6 Kalkschlammrohren.

 
 

Problem:

Die vorhandene Polyharnstoff-Beschichtung wurde durch Kalkschlamm von den 4 darüber liegenden Sprühebenen beschädigt, sodass die Rohrleitungen aus relativ weichen, faserverstärkten Polymeren den erodierenden Kräften des Kalkschlamms ausgesetzt wurden. Bei einer Bildung von Löchern in den Rohrleitungen wäre es zu einem verminderten seitlichen Zustrom und folglich einer Leistungsminderung des Wäschers und somit höheren Betriebskosten gekommen.

 
 

Produkte:

Belzona 5891 (HT Immersion Grade)

Belzona 1391 (Ceramic HT)

 

Substrate:

Faserverstärkte Polymere (FVP)

 
 

Anwendungsmethode:

Belzona 5891 (HT Immersion Grade) und Belzona 1391 (Ceramic HT) wurden gemäß dem modifizierten Belzona Know-how System Infoblatt VPF-2 aufgetragen.

 
 

Belzona Fakten:

Ein Ersatz der konisch zulaufenden FVP-Rohrleitungen wurde aufgrund sehr langer Beschaffungszeit und extrem hoher Kosten abgelehnt. Die Belzona-Reparatur wurde ausgewählt, da sie schnell und kostengünstig vor Ort durchgeführt werden kann und dem System die erforderliche Abriebs-, Temperatur- und Chemikalienbeständigkeit verleiht.

 
 

Bildbeschreibungen

1. Außenansicht der REA (Sprühebene).

2. Durch Kalkschlamm stark beschädigtes FVP-Rohr.

3. Abgeschlossene Belzona-Anwendung an einem der 6 Kalkschlammvorrohre.

4. Inspektion nach 17 Monaten im Betrieb.

 
Case study pic one

 

 
 Case study pic two

 

 
 Case study pic three

 

 
 Case study pic four

 

 
 
Für weitere Informationen über Belzona Produkte finden Sie unter: www.belzona.com