KHIA headerKnow-How in Action

VOL DE-2, NO 100

Belzona® Repariert Lochfrassschäden An Rohrstutzen Einer Glykolanlage

 
 

Industrien:

Öl und Gas (OILG)

 
 

Know-how Bereiche:

Ventile, Rohre und Verbindungsstücke (VPF)

 
 

Kundenstandort:

Gasaufbereitungsanlage, GB

 
 

Anwendungsdatum:

August 2007

 
 

Bearbeitungsgegenstand:

Korrodierte und von Lochfraß betroffener Rohrstutzen mit 76 mm Durchmesser.

 
 

Problem:

Aufgrund von Korrosion kam es am Rohrstutzen zu beträchtlichen Verschleißschäden, die sich in zwei Durchbrüchen äußerten.

 
 

Produkte:

Belzona 1291 (ES-Metal)

Belzona 1111 (Super Metal)

 

Substrate:

Stahl

 
 

Anwendungsmethode:

Die Anwendung wurde gemäß dem Belzona Know-how System Infoblatt VPF-11a durchgeführt. Vor Ort wurden Platten maßgefertigt, um den Rohrstutzen so komplett einkapseln zu können. Nach Verklebung der Platten wurde der Rohrstutzen mit Belzona 1111 (Super Metal) und Armierungsgewebe umwickelt.

 
 

Belzona Fakten:

Aufgrund der Lage des Rohrstutzens konnten keine Heißarbeiten durchgeführt werden. Ein Austausch in einem angemessenen Zeitrahmen war nicht möglich. Darüber hinaus wäre die Installation eines neuen Rohrstutzens sehr kostspielig gewesen und hätte lange Ausfallzeiten bedeutet. Die Arbeiten wurden von einem zugelassenen Belzona-Anwender ausgeführt und ermöglichten dem Kunden eine Kosteneinsparung in Millionenhöhe, da Stillstände und Ausfälle vermieden werden konnten.

 
 

Bildbeschreibungen

1. Ansicht der Anlage.

2. Ansicht eines der beiden Löcher im Rohrstutzen.

3. Ansicht der Platten vor der Verklebung.

4. Ansicht nach Plattenverklebung und Umwickelung des Rohrstutzens.

 
Case study pic one

 

 
 Case study pic two

 

 
 Case study pic three

 

 
 Case study pic four

 

 
 
Für weitere Informationen über Belzona Produkte finden Sie unter: www.belzona.com