KHIA headerKnow-How in Action

VOL DE-2, NO 102

Hitze Für Belzona® 1511/1591 Kein Problem

 
 

Industrien:

Energie (POWR)

 
 

Know-how Bereiche:

Dichtungsscheiben, Dichtungen und Unterfütterungen (GSS)

 
 

Kundenstandort:

Tennessee Valley Authority, Nord-Alabama, USA

 
 

Anwendungsdatum:

November 2003

 
 

Bearbeitungsgegenstand:

Flansch einer Niederdruck-Dampfturbine eines Dampfturbinengenerators.

 
 

Problem:

Durch den heißen Dampf wurde die Scheidewand aus Metall beschädigt. Schweißen hätte den Flansch verformt, weshalb während eines kurzen Ausfalls Belzona für als unkonventionelle Lösung gewählt wurde.

 
 

Produkte:

Belzona 1511 (Super HT-Metal)

Belzona 1591 (Ceramic XHT)

 

Substrate:

Gussstahl

 
 

Anwendungsmethode:

Die Anwendung wurde gemäß dem Belzona Know-how System Infoblatt GSS-6 durchgeführt. Belzona 1511 (Super HAT-Metal) wurde zum Wiederaufbau der beschädigten Flächen benutzt (bis zu 1,3 cm), maschinell bearbeitet und anschließend mit Belzona 1591 (Ceramic XHT) beschichtet.

 
 

Belzona Fakten:

Schweißen wäre zu langwierig gewesen und hätte den Flansch verformen können. Die Instandsetzung mit Belzona kostete lediglich 10 % des Reparaturpreises einer Alternativlösung. Bei einer Inspektion nach 5 Jahren wurde festgestellt, dass nur geringfügige Ausbesserungen nötig waren.

 
 

Bildbeschreibungen

1. Flansch mit Erosionsschäden vor der Reparatur.

2. Wiederaufbau der Kanten und vom Dampf beschädigten Bereiche mit Belzona 1511 (Super HT Metal).

3. Das mit Belzona 1511 (Super HT Metal) wiederaufgebaute, ursprüngliche Oberflächenprofil kann nun maschinell bearbeitet werden.

4. Beschichtung mit Belzona 1591 (Ceramic XHT) nach Zusammenbau der beiden Teile für die maschinelle Bearbeitung.  

 
Case study pic one

 

 
 Case study pic two

 

 
 Case study pic three

 

 
 Case study pic four

 

 
 
Für weitere Informationen über Belzona Produkte finden Sie unter: www.belzona.com