KHIA headerKnow-How in Action

VOL DE-2, NO 103, ELITE

Neutralisationsschäden Mit Belzona® 4181 (Ahr Magma-Quartz) Repariert

 
 

Industrien:

Petrochemie (PETR)

 
 

Know-how Bereiche:

Tanks und Chemikalienauffangbereiche (TCC)

 
 

Kundenstandort:

Chemiewerk, Nord-Alabama, USA

 
 

Anwendungsdatum:

Mai 2000

 
 

Bearbeitungsgegenstand:

Sekundärer Auffangbereich für 98%ige Schwefelsäure

 
 

Problem:

Eine Verschüttung von 98%iger Schwefelsäure wurde mit Natriumhydroxid neutralisiert. Durch die resultierende exotherme Reaktion wurde die vor zwei Jahren aufgebrachte Beschichtung schwer beschädigt.

 
 

Produkte:

Belzona 4311 (Magma CR1)

Belzona 4181 (AHR Magma-Quartz)

 

Substrate:

Beton

 
 

Anwendungsmethode:

Die Anwendung wurde gemäß den Belzona Know-how System Infoblättern TCC-9 und TCC-15 durchgeführt. Der schadhafte Beton wurde entfernt und der Boden zunächst mit 8 cm neuem Beton geebnet. Für den Boden wurde anschließend Belzona 4181 (AHR Magma-Quartz) und für die Wände Belzona 4311 (Magma CR1) verwendet.

 
 

Belzona Fakten:

Belzona 4311 (Magma CR1) war bereits erfolgreich in mehreren Bereichen der Anlage eingesetzt worden. Für die Beschichtung des Bodens wurde aufgrund seiner Hitzebeständigkeit Belzona 4181 (AHR Magma-Quartz) gewählt, da es einer möglichen zukünftigen Neutralisation mit Natriumhydroxid standhält.

 
 

Bildbeschreibungen

1. Ansicht des Schwefelsäure-Auffangbereichs.

2. Die durch Neutralisation mit Natriumhydroxid beschädigte Beschichtung.

3. Mit neuem Beton geebneter Boden und mit Belzona 4311 (Magma CR1) beschichtete Sockel.

4. Einwandfreier Zustand des Belzona 4181 (AHR Magma-Quartz) nach 8 Jahren.

 
Case study pic one

 

 
 Case study pic two

 

 
 Case study pic three

 

 
 Case study pic four

 

 
 
Für weitere Informationen über Belzona Produkte finden Sie unter: www.belzona.com