KHIA headerKnow-How in Action

VOL DE-2, NO 110

Einspritzrohre Einer Rea Mit Belzona® Repariert

 
 

Industrien:

Energie (POWR)

 
 

Know-how Bereiche:

Ventile, Rohre und Verbindungsstücke (VPF)

 
 

Kundenstandort:

Kraftwerk, Thailand

 
 

Anwendungsdatum:

November 2005 und 2007

 
 

Bearbeitungsgegenstand:

Einspritzrohrleitung für Kalkschlamm innerhalb eines Nassabscheiders in einer Rauchgasentschwefelungsanlage (REA).

 
 

Problem:

Der durch die Düsen eingespritzte Kalkschlamm fällt auf die Rohrleitung aus glasfaserverstärktem Kunststoff zwischen den Düsen und verursacht Löcher.

 
 

Produkte:

Belzona 1391 (Ceramic HT)

Belzona 1812 (Ceramic Carbide FP)

 

Substrate:

Glasfaserverstärkter Kunststoff (GFK)

 
 

Anwendungsmethode:

Die Anwendung wurde gemäß dem modifizierten Belzona Know-how System Infoblatt VPF-11a durchgeführt. Die Löcher wurden mit Belzona 1812 (Ceramic Carbide FP) repariert und anschließend mit Belzona 1391 (Ceramic HT) beschichtet.

 
 

Belzona Fakten:

Ursprünglich waren die Rohre mit Belzona 1311 (Ceramic R-Metal) repariert worden. Nach 2 Jahren hatte sich die Beschichtung mit Belzona 1391 (Ceramic HT) jedoch so weit abgenutzt, dass das Belzona 1311 (Ceramic R-Metal) freigelegt worden war. Aus diesem Grund wurde eine erneute Anwendung durchgeführt, diesmal mit Belzona 1812 (Ceramic Carbide FP). Das System erwies sich jetzt als deutlich effektiver und war 2 Jahre später noch mehr als 80 % intakt.

 
 

Bildbeschreibungen

1. Typischer Schaden am Rohrsystem

2. Oberflächenvorbereitung

3. Durchführung der Anwendung

4. Abgeschlossene Anwendung

 
Case study pic one

 

 
 Case study pic two

 

 
 Case study pic three

 

 
 Case study pic four

 

 
 
Für weitere Informationen über Belzona Produkte finden Sie unter: www.belzona.com