KHIA headerKnow-How in Action

VOL DE-2, NO 230

Mit Belzona® Verstärkter Stahlwerkstank

 
 

Industrien:

Energie (POWR)

 
 

Know-how Bereiche:

Tanks und Chemikalienauffangbereiche (TCC)

 
 

Kundenstandort:

Stahlwerk, NRW, Deutschland

 
 

Anwendungsdatum:

August 1997

 
 

Bearbeitungsgegenstand:

Korrodierte Sicherheitsbehälter in der Kokerei

 
 

Problem:

Die Schäden an den Verbindungsstellen und Wänden waren aufgrund von Chemikalienangriff durch das enthaltene Medium (Koksgas in Wasser) und örtlichem Dampf entstanden. Die Temperaturen reichten von 50 bis 104 °C.

 
 

Produkte:

Belzona 1111 (Super Metal)

 

Substrate:

Aluminium

 
 

Anwendungsmethode:

Die Anwendung wurde gemäß dem Belzona Know-how System Infoblatt TCC-1 durchgeführt. Zunächst wurde eine vorgeformte Platte erstellt und Belzona 1111 (Super Metal) auf beide Oberflächen aufgetragen. Anschließend wurde die Platte auf der Reparaturstelle positioniert und während des Aushärtungsvorgangs mit Metallgurten fixiert. Mit dem ausgetretenen, überschüssigen Material wurde rund um die Platte eine Hohlkehle erstellt. Nach dem Aushärtungsvorgang wurden die Gurte entfernt.

 
 

Belzona Fakten:

Dank Belzona konnten die korrosionsgeschädigten Bereiche repariert werden, ohne dass diese zusätzlichen Belastungen ausgesetzt wurden. Neben der Reparatur durch Plattenverklebung wurde auch ein korrodierter Rohrstutzen repariert.

 
 

Bildbeschreibungen

1. Korrodierter Tank

2. Oberflächenvorbereitung

3. Plattenverklebung

4. Abgeschlossene Anwendung

 
Case study pic one

 

 
 Case study pic two

 

 
 Case study pic three

 

 
 Case study pic four

 

 
 
Für weitere Informationen über Belzona Produkte finden Sie unter: www.belzona.com