KHIA headerKnow-How in Action

VOL DE-2, NO 232

Ascherohre Mit Belzona® Repariert

 
 

Industrien:

Energie (POWR)

 
 

Know-how Bereiche:

Maschinen zur Beförderung von Feststoffen (SHM)

 
 

Kundenstandort:

Kraftwerk, Mazedonien

 
 

Anwendungsdatum:

September 2004

 
 

Bearbeitungsgegenstand:

Rohre für Kohleasche

 
 

Problem:

Die Rohrwände waren durch fortwährenden Abrieb durch die Asche dünn geworden. Zwar waren noch keine Löcher aufgetreten, das Kraftwerk wollte die Rohre jedoch als präventive Maßnahme instand setzen, um ein vorzeitiges Versagen zu verhindern und die Lebensdauer der Rohre zu verlängern.

 
 

Produkte:

Belzona 1811 (Ceramic Carbide)

 

Substrate:

Stahl

 
 

Anwendungsmethode:

Die Anwendung wurde gemäß dem Belzona Know-how System Infoblatt SHM-8 durchgeführt. An Stellen, an denen die Rohre dünn geworden waren, wurden Metallplatten verklebt.

 
 

Belzona Fakten:

Der Kunde hatte kleine Löcher mittels Schweißen repariert, Belzona 1811 (Ceramic Carbide) hatte sich jedoch als effektivere Lösung erwiesen, sowohl in Bezug auf den Zeitaufwand als auch die Abriebbeständigkeit. Ein Grund für den Einsatz von Belzona 1811 (Ceramic Carbide) war gewesen, dass der Kunde dieses Produkt bereits zuvor erfolgreich für andere Anwendungen genutzt hatte.

 
 

Bildbeschreibungen

1. Rohre vor der Anwendung

2. Auftrag von Belzona 1811 (Ceramic Carbide) auf Rohr und Metallplatte

3. Abgeschlossene Anwendung

 
Case study pic one

 

 
 Case study pic two

 

 
 Case study pic three

 

 
 

 

 
 
Für weitere Informationen über Belzona Produkte finden Sie unter: www.belzona.com