KHIA headerKnow-How in Action

VOL DE-2, NO 240

Das Belzona-Flanschreparatursystem Am Beispiel Eines Offshore-Prozessbehälters

 
 

Industrien:

Öl und Gas (OILG)

 
 

Know-how Bereiche:

Ventile, Rohre und Verbindungsstücke (VPF)

 
 

Kundenstandort:

Offshore-Ölunternehmen, Nordsee, Großbritannien

 
 

Anwendungsdatum:

Mai 2003

 
 

Bearbeitungsgegenstand:

Rohrstutzen-Flanschflächen eines Offshore-Behälters zur Entgasung.

 
 

Problem:

Die Glasflockenbeschichtung auf den Flanschflächen hatte versagt, was zu schwerwiegenden Korrosionsschäden an 11 Rohrstutzen-Flanschflächen geführt hatte.

 
 

Produkte:

Belzona 1111 (Super Metal)

 

Substrate:

Beschichteter Stahl

 
 

Anwendungsmethode:

Die Flanschflächen wurden mit einem entsprechenden Vorschweißflansch gemäß dem Belzona Know-how System Infoblatt VPF-13 neugeformt.

 
 

Belzona Fakten:

Insgesamt wurden zehn Flanschflächen mithilfe des Belzona-Verfahrens neugeformt. Die Arbeiten wurden über mehrere Tage und ohne Heißarbeiten durchgeführt. Dies ermöglichte dem Kunden Einsparungen hinsichtlich Zeit- und Kostenaufwand für Schweißarbeiten und Qualitätskontrollen sowie der sonst typischen Kosten, die mit riskanten Offshore-Heißarbeiten verbunden sind.

 
 

Bildbeschreibungen

1. Der Offshore-Behälter.

2. Flanschfläche vor den Reparaturarbeiten – Die Glassflockenbeschichtung hatte versagt.

3. Abgeschlossenen Anwendung von Belzona 1111 (Super Metal).

 
Case study pic one

 

 
 Case study pic two

 

 
 Case study pic three

 

 
 

 

 
 
Für weitere Informationen über Belzona Produkte finden Sie unter: www.belzona.com