KHIA headerKnow-How in Action

VOL DE-2, NO 246

Förderbandreparatur Mit Belzona® Stellt Kontinuierlichen Betrieb Sicher

 
 

Industrien:

Allgemeine Industrie (GIND)

 
 

Know-how Bereiche:

Maschinen zur Beförderung von Feststoffen (SHM)

 
 

Kundenstandort:

Bergwerk, Central Missouri, USA

 
 

Anwendungsdatum:

Juni 2008

 
 

Bearbeitungsgegenstand:

Förderband für Gesteinskörnung

 
 

Problem:

Ein großer Stein war zwischen Antriebsrolle und Förderband geraten und hatte das Förderband stark beschädigt. Ausfallzeiten mussten auf ein Minimum beschränkt werden.

 
 

Produkte:

Belzona 2211 (MP Hi-Build Elastomer)

 

Substrate:

Gummi-Förderband

 
 

Anwendungsmethode:

Die Anwendung wurde gemäß dem Belzona Know-how System Infoblatt SHM-1 durchgeführt. Das Förderband wurde gereinigt und entfettet. Anschließend wurde der Reparaturbereich an allen Seiten eingekerbt (6,5 x 75 mm). Um der Reparatur zusätzliche Festigkeit zu verleihen, wurde Armierungsgewebe in das Belzona 2211 (MP Hi-Build Elastomer) eingearbeitet.

 
 

Belzona Fakten:

Die mit einem Austausch des Förderbands verbundenen Kosten für Ersatzteile und Ausfallzeiten wären erheblich gewesen. Darüber hinaus war der Kunde auf eine schnelle Lösung angewiesen. Die kosteneffiziente Belzona-Reparatur wurde in einem Bruchteil der für einen Ersatz benötigten Zeit abgeschlossen und sparte Ausfall- und Austauschkosten.

 
 

Bildbeschreibungen

1. Provisorische Maßnahme, um ein weiteres Einreißen des Förderbands zu verhindern.

2. Gereinigtes und eingekerbtes Förderband.

3. Der Former wurde mit Gewichten beschwert, um eine glatte und ebene Reparatur sicherzustellen.

4. Abgeschlossene Reparatur.

 
Case study pic one

 

 
 Case study pic two

 

 
 Case study pic three

 

 
 Case study pic four

 

 
 
Für weitere Informationen über Belzona Produkte finden Sie unter: www.belzona.com