KHIA headerKnow-How in Action

VOL DE-2, NO 231

Sichter Mit Belzona® 1813 Vor Abrieb Geschützt

 
 

Industrien:

Energie (POWR)

 
 

Know-how Bereiche:

Maschinen zur Beförderung von Feststoffen (SHM)

 
 

Kundenstandort:

NRW, Deutschland

 
 

Anwendungsdatum:

August 2011

 
 

Bearbeitungsgegenstand:

Kohlekraftwerk: Verteiler (Sichter) im Bereich hinter den Kohlemühlen für den Kohlenstaub, der dann über diese Sichter in den Dampfkessel (Rohr-Steg-Rohr Konstruktion) eingeblasen wird.

 
 

Problem:

Starker Abrieb und Verschleiß.

 
 

Produkte:

Belzona 1813

 

Substrate:

Vergüteter C60 Stahl

 
 

Anwendungsmethode:

Zunächst wurde ein Anwendungsgutachten ausgefüllt und von dem technischen Team begutachtet. Belzona 1813 wurde auf die Blechkanten und seitlich mit einer Tiefe von jeweils 100 mm aufgetragen.

 
 

Belzona Fakten:

Die Betriebsbedingungen schließen Temperaturen von 160 °C (trocken) und einen Kohlestaubdurchsatz ca. 5.000 m³/h pro Sichter ein. Die Laufzeit betrug ohne Belzona 1813 ca. ½ Jahr (kompletter Abrieb). Mit Belzona 1813 und bei der Inspektion im Jahr 2012 (nach 10 Monaten in Betrieb) waren kaum Abriebspuren an den Sichterverteilerblechen zu erkennen. Da der Versuch so gut gelaufen ist, möchte man auch nach und nach die alten Sichter mit Belzona 1813 beschichten, um eine längere Laufzeit zu erreichen. In der Zwischenzeit hat auch ein weiteres Kraftwerk des Betreibers Interesse an der Anwendung gezeigt.

 
 

Bildbeschreibungen

1. Ansicht einer der Kohlenstaubsichter.

2. Ansicht einer der Sichter mit sichtbarem Abrieb (oben rechts).

3. Nach der Oberflächenvorbereitung.

4. Anwendung in Gang.

 
Case study pic one

 

 
 Case study pic two

 

 
 Case study pic three

 

 
 Case study pic four

 

 
 
Für weitere Informationen über Belzona Produkte finden Sie unter: www.belzona.com